Anzeige




Die Münzen der Republik Finnland, Penni und Markkaa


Im Verlauf mehrerer russisch-schwedischer Kriege eroberte Rußland Finnland Stück für Stück, bis es schließlich 1809 ganz Finnland von Schweden übernahm. Als Großfürstentum war Finnland nun Teil von Rußland.

Im Revolutionsjahr 1917 erklärte sich Finnland für unabhängig, wobei sich zunächst die Interimsregierung und das den Sowjets nahestehende Volkskommissariat gegenüberstanden. 1918 konnte dann die Republik Finnland ausgerufen werden.

Hauptstadt des Landes, das 1995 der Europäischen Gemeinschaft beitrat, ist Helsinki.

Finnische Währung war bis zur Einführung des Euro die Markka, auch Finnmark genannt, unterteilt in 100 Penniä. Geprägt werden die finnischen Münzen in Vantaa (Vanda)


Als weiterführende Literatur zu den modernen Münzen der  Staaten der Welt empfehle ich Gerhard Schön und Sebastian Krämer: Weltmünzkatalog 21. Jahrhundert, Günter und Gerhard Schön: Weltmünzkatalog 20. Jahrhundert sowie Günter Schön und Jean-Francois Cartier: Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert (hier zitiert als "Schön"). Internationale Standardwerke sind außerdem der R.S. Yeoman: Modern World Coins und Chester L. Krause and Clifford Mishler: Standard Catalog of World Coins (zitiert als Krause/Mishler)


Anzeige




Finnland und seine Münzen


Interimsregierung (1917)

Unabhängiger Staat/Volkskommissariat (1917)

Anzeige

 




Die Republik Finnland und ihre Münzen


Anzeige







  50 Penniä, 1970 (Schön 20, Finnland 055)






 1 Markka, 1971 (Schön 20, Finnland 056.a)






10 Markkaa, 1970 (Schön 20, Finnland 060)






50 Penniä, 1991 (Schön 20, Finnland 074)










Finnische Euro-Münzen



Nachfolgende finnische Euro-Münzen ab 2002






Anzeige