Numismatik: Ein Zehn-Euro-Cent-Stück von San Marino

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

San Marinos Euro-Münzen: Zehn Cent, 2010

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Europäische Union > San Marino > 10 Cent
Weitere Themen:
Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Online:  

 

Zehn Euro-Cent, Republik San Marino

Material: Kupfer (Aluminium-Bronze)

Gewicht: 4,1 g

Durchmesser: 19,75 mm

PRÄGEORT: Rom

PRÄGEJAHR:  2010

AUSGABEJAHR: 2010

Vorderseite: Die Basilica des Santo, darüber SAN MARINO 2010, 12 Sterne im Kreis

Rückseite: Karte Europas ("Europa ohne Grenzen"), oben und unten zusammen zwölf Sterne, rechts Wertangabe

Rand: Wellenrand

Entwürfe: Modell der Vorderseite (Basilika) von Frantisek Chochola, Stempel von Ettore Lorenzo Frapiccini, Modell der europa-einheitlichen Wertseite von Luc Luycx, Designer an der Königlichen Belgischen Münze.

Numismatische Daten: Von dem 10-Cent-Stück wurden 2010 48 000 Exemplare geprägt

Literatur: Schön, San Marino 13 

Erhaltung: Vorzüglich